Schulkalender

März 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Berufeparcours der H/R 7

(Foto: Stephanie Kreuzer)

Auch in diesem Jahr veranstaltete die städtische Jugendarbeit wieder einen Berufeparcours für unsere Schüler*innen der H/R7. Im Eschborner Jugendzentrum waren vom 26. bis 28. Februar insgesamt vier Stationen (Werkstatt, Pflege, Gastronomie, Verwaltung und Verkauf) aufgebaut. An diesen Stationen mussten die Jugendlichen unterschiedliche Aufgaben selbständig lösen und konnten dadurch erste Einblicke in typische Arbeitssituationen aus den verschiedenen Berufsfeldern gewinnen. An der Station „Werkstatt“ konnten unsere jungen Handwerker*innen z.B. ein eigenes Verlängerungskabel herstellen, das sie dann mit nach Hause nehmen durften. In der „Gastronomie“ hatten die jungen Praktiker u.a. einen Restauranttisch für ein festliches Essen zu decken. In der Pflegestation dagegen galt es, sich in Babypflege, im Richten von Medikamenten und im Umgang mit einem Blutdruckmessgerät zu üben. Bei der Station „Verwaltung und Verkauf“ schließlich sollten die Jugendlichen einen Text für den Anrufbeantworter entwerfen und aufsprechen und nach einem Handykauf ein Reklamationsgespräch führen sowie im Internet drei Angebote für einen Prospektständer recherchieren. In den anschließenden Abschlussrunden wurden die gewonnen Erkenntnisse und Erfahrungen gemeinsam reflektiert und es konnten Fragen zu den verschiedenen Berufsfeldern bzw. zu einer möglichen Ausbildung gestellt werden.

Wir danken der Stadt Eschborn für dieses wichtige Angebot und die gute Kooperation. Bereits seit 2010 können wir als HvK dieses Angebot nutzen. Der Berufeparcours bietet auch jüngeren Schüler*innen in sehr guter Weise die Möglichkeit, eigene Fähigkeiten und Kompetenzen zu entdecken und sich in verschiedenen Bereichen auszuprobieren. Ein besonderer Dank gilt dem Team des Jugendzentrums Eschborn, unserem Schulsozialarbeiter Herrn Habegger sowie den Kolleg*innen, die die Kinder während des Berufeparcours begleitet haben. Danke auch an Bürgermeister Shaikh, der es sich nicht hat nehmen lassen, am Freitag beim Berufeparcours vorbeizuschauen. Bei seinem Besuch betonte er, dass die Stadt Eschborn auch weiterhin das Projekt „Berurfeparcours“ unterstützen wird: „Denn wir wollen es schaffen, die Jugendlichen möglichst ‚im Ort für den Ort‘ in Ausbildungsplätze zu vermitteln, damit die potenziellen Fachkräfte hier in Eschborn bleiben“, so Herr Shaikh.

 

(kr, 03.03.2020)